Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
...

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.574 mal aufgerufen
 ALLGEMEIN
Maha Offline



Beiträge: 335

07.10.2007 15:53
Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten
Ich war noch nie im Ramadhan in einem muslimischen Land und schon gar nicht in Algerien. Wie ist es dort?

Lau kuntu qatratan, kunti al-matr,
lau kuntu nahran, kunti al-bahr,
laukuntu l-qamar, kunti asch-schams,
lau kuntu al-'alaam, kunti al-kaun.

Kasbahman Offline



Beiträge: 66

07.10.2007 17:39
#2 RE: Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten

In der Zeit in der ich in Algerien lebte war der Ramadhan für mich als Atheist schon etwas Merkwürdiges. Mit der Materie wenig vertraut, warum und weshalb man das macht, empfand ich diese Zeit als etwas fou. Da ich viel Auto fahren mußte dort, war diese Zeit für mich die gefährlichste des Jahres. Bedingt durch die Hitze und den dazu kommenden Durst verhielten sich die meisten Autofahrer sehr aggressiv und sehr aufbrausend. Das Leben auf den Straßen, wo sonst Massen von Menschen sich tummelten, war fast tot. Dort wo ich arbeitete waren viele Algerier die in Deutschland studiert hatten. Viele von ihnen kamen heimlich zu uns, um mal schnell eine Zigarette zu rauchen, oder etwas zu trinken. Lustig fand ich das abendliche Fernsehen in dieser Zeit. Man zählte die Sekunden bis zum Untergang der Sonne bzw. bis zu dem Zeitpunkt wo gegessen werden durfte mit Hilfe einer Uhr, bei der die Zeiger aus Messer und Gabel gebildet wurden. Ja, und dann ging das große Essen und feiern los.
Bis in den frühen Morgen. Für uns war das nicht so einfach, durch die Wärme war das Schlafen so schon fast nicht möglich und nun auch noch laute Musik und Gesang.
Wir hatten ja zu arbeiten, während unsere algerischen Kollegen noch im Bett lagen oder oftmals Arbeit Arbeit sein ließen.
Vorallem für unsere Frauen Ekel erregend war das ständige Umherspucken. Wobei das in der Zeit des Fastens nur halb so eklig war, durfte ja der sonst übliche "Chick" nicht genommen werden. Vor dem Ramadhan hieß es für uns Vorräte anlegen, wollte man sich nicht nachts auf Einkaufstour begeben.

Bavarois Offline




Beiträge: 804

07.10.2007 20:54
#3 RE: Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten

11 Monate "tote Hose", was das kulturelle Leben anbelangt und dann plötzlich im Ramadan gibt es viel los ausschließlich nachts. Eigentlich muss es das Gegenteil sein.

Die Straßen sind nachts im Gegensatz zum Tag mit Menschen überfüllt. Konzerte, Theaterstücke Tarawih-Gebete in den Moscheen usw. Am Tag sind viele Menschen durch das Fasten gereizt. Es genügt ein Funke, dass es zu Schlägereien kommt. Verschwendung wird groß geschrieben. Es wird zu viel gekauft als man konsumiert dann muss man alles weg schmeißen. Spekulation: Lebensmittelpreise werden erhöht vor allem Fleisch und Hähnchen aber auch Gemüse. Die Menschen müssen sogar Schulden machen, um über die Runde zu kommen. Aid ist vor der Tür, man muss noch an die neuen Kinderkleider denken (zusätzliche Belastung des Haushaltsbüdgets)

Die Arbeitsleistung geht zurück, weil man fast "Urlaub" hat aufgrund der Verkürzung der Arbeitszeiten. Mangels Schlaf bringen auch die Menschen wenig zustande.

Also alle unislamischen Verhaltensweisen tauchen in diesem heiligen Monat auf. Im Monat der Enthaltsamkeit auf allen Gebieten erleben Muslime Excesse aller Art.





waharania Offline




Beiträge: 672

07.10.2007 20:54
#4 RE: Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten

hallo maha,

ich war schon während des ramadan in algerien. es war allerdings keine besonders schöne erfahrung, alles in allem.
es war im januar, also auch mistwetter in algerien. ich war fast die ganze zeit krank. irgend ein grippe-virus hatte mich voll im griff.
die leute, bzw. vornehmlich die männer, waren ziemlich streitlustig, oder verschliefen den halben tag. die frauen waren natürlich mit einkaufen und essensvorbereitung beschäftigt. nach dem essen waren natürlich alle versöhnlicher.
leider herrschte zu dieser zeit noch ausgangssperre und die leute trauerten der zeit hinterher, in der nach dem essen auf den straßen die post abging.
l'eid war aber trotzdem schön, ich hab mich gefreut, dass die kinder sich so über ihre neuen sachen gefreut haben.

lg

grit

Kasbahman Offline



Beiträge: 66

08.10.2007 08:01
#5 RE: Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten
Zitat von Bavarois
11 Monate "tote Hose", was das kulturelle Leben anbelangt und dann plötzlich im Ramadan gibt es viel los ausschließlich nachts. Eigentlich muss es das Gegenteil sein.
Die Straßen sind nachts im Gegensatz zum Tag mit Menschen überfüllt. Konzerte, Theaterstücke Tarawih-Gebete in den Moscheen usw. Am Tag sind viele Menschen durch das Fasten gereizt. Es genügt ein Funke, dass es zu Schlägereien kommt. Verschwendung wird groß geschrieben. Es wird zu viel gekauft als man konsumiert dann muss man alles weg schmeißen. Spekulation: Lebensmittelpreise werden erhöht vor allem Fleisch und Hähnchen aber auch Gemüse. Die Menschen müssen sogar Schulden machen, um über die Runde zu kommen. Aid ist vor der Tür, man muss noch an die neuen Kinderkleider denken (zusätzliche Belastung des Haushaltsbüdgets)
Die Arbeitsleistung geht zurück, weil man fast "Urlaub" hat aufgrund der Verkürzung der Arbeitszeiten. Mangels Schlaf bringen auch die Menschen wenig zustande.

Also alle unislamischen Verhaltensweisen tauchen in diesem heiligen Monat auf. Im Monat der Enthaltsamkeit auf allen Gebieten erleben Muslime Excesse aller Art.



So habe ich das auch erfahren müssen. Wie ich oben schon erwähnte habe ich den Sinn bis heute nicht begriffen. Besteht er etwa darin, unislamische Verhaltensweisen kennen zu lernen ? Wenn ich jetzt auch noch lese, daß man manchmal sogar Schulden macht, so kommt mir das schon reichlich eigenartig vor.
Das mit der schon fast perversen Verschwendung von Lebensmitteln, obwohl ihre Preise gerade in dieser Zeit ins unermässliche stiegen, mußte ich auch mit ansehen.
Aber in Deutschland soll es ja auch solche Tage geben von denen eigentlich nur der Handel einen Nutzen hat.
Christin Offline



Beiträge: 155

09.10.2007 06:22
#6 RE: Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten

@Salem an alle dieses Jahr war es aber extrem da die Schule auch noch begonnen hatte.... also wurde da auch gleich nochmal draufgeschlagen..... Die Lebensmittelpreise am ersten Tag des Ramadans waren höher als hier in Dt. ihr müsst aber mal die Löhne zum vergleich stellen?????? Ein kg. Möhren kam zsp. 60.- DA und Fleisch zwischen 600.- - 700.- DA für eine Familie mit ein paar Kindern ist das sehr viel....
Schulden machen aber nur die kleinen Leute die sowieso jeden Monat Schulden machen weil sie nur eine kleine Rente bekommen von 6000.- - 9000.- DA obwohl sie ihr ganzes Leben gearbeitet haben und ich glaube nicht das diese Leute verschwenderisch sind..... Es ist ja so das zum Aid nicht nur die Kinder neue Sachen bekommen sondern auch die Erwachsenen.....
Vor dem Bürgerkrieg war es ganz anders in DZ die Leute sind noch viel mehr auf die Straßen gegangen die Frauen haben sich gegenseitig eingeladen und bis in die Frühenmorgenstunden zusammengesessen getanzt und gelacht und freude am leben gehabt....

Kasbahman Offline



Beiträge: 66

09.10.2007 06:51
#7 RE: Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten

Mal eine Frage. Diejenigen die die Preise erhöhen was sind das für Menschen ? Denen liegt doch ihr eigenes Wohl stärker am Herzen als das ihrer Mitbürger, oder ?
Für diese Menschen ist es sehr traurig, daß es nicht noch mehr Fastenmonate gibt. Vielleicht hat dieses Wissen darum, die Mehrheit der Leute dazu bewegt diese Zeit nicht mehr ganz so freudig zu sehen.

waharania Offline




Beiträge: 672

09.10.2007 08:11
#8 RE: Wie ist das Leben in Algerien während des Ramadhan? Antworten

Zitat von Kasbahman
Mal eine Frage. Diejenigen die die Preise erhöhen was sind das für Menschen ? Denen liegt doch ihr eigenes Wohl stärker am Herzen als das ihrer Mitbürger, oder ?
Für diese Menschen ist es sehr traurig, daß es nicht noch mehr Fastenmonate gibt. Vielleicht hat dieses Wissen darum, die Mehrheit der Leute dazu bewegt diese Zeit nicht mehr ganz so freudig zu sehen.


...sehr wenig islamisch das ganze, es ist wie hier mit weihnachten, da denkt ja auch die minderheit dran, was das eigentlich bedeutet.

gruß

grit

 Sprung  
Surfmusik Live Radio Kostenloses Forum Hosting
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

Algier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz