Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
...

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 919 mal aufgerufen
 AKTUELLE NEWS
Kabyle Offline



Beiträge: 451

09.03.2009 17:07
Projekte antworten

Hallo,

Zum Thema Projekte ein Kommentar von "Le Soir d´Algérie" heute. Automatische Übersetzung.


Die Reihe von strategischen Projekten, die der Präsident Bouteflika als Nachweis für Leistung vorsah, sind zum größten Teil nicht beendet worden. Sie sollten zunächst ganz oder teilweise während seiner zweiten Amtszeit abgeschlossen sein. Viele Projekte, die er selber „trommelnd“ gestartet hatte, sind noch Baustellen.
Die U-Bahn von Algier, die Straßenbahn, die Ost-West-Autobahn, das Projekt der Elektrifizierung des Eisenbahnnetzes in der Umgebung von Algier sind nur einige Beispiele, die diese Diskrepanz zwischen Rhetorik und Realität gut beschreiben.
Lotfi Merad - Algier (Le Soir) - Jeder der zuständigen Minister für diese strategischen Projekten pflegen „Fantasiefristen“ zu erwähnen, so komplex die Projekte auch sein mögen. Ohne Berücksichtigung der Risiken, die den Fortschritt der Arbeiten bremsen, die einzige Sorge unserer Minister war das „nicht zu Überschreiten“ des Termins in der ersten Hälfte des Jahres 2009, auch wenn dies häufig keiner Logik entsprach.


U-Bahn von Algier
Vor vier Jahren, im Jahr 2005, hatte der damalige Verkehrsminister, Mohamed Maghlaoui, angekündigt, bei einem seiner Besuche auf der Baustelle der U-Bahn von Algier, die Einweihung der ersten Strecke im Jahre 2008. Die erste Phase der Linie 1 (Hai El-Badr- Grandeposte), 8,6 km lang, ist immer noch im Aufbau. Nach Angaben eines Verantwortlichen der Firma U-Bahn von Algier, wird die kommerzielle Inbetriebnahme nicht vor dem ersten Halbjahr des Jahres 2009 stattfinden. Die ersten Versuche im Bereich der ersten Strecke wurden im November letzten Jahres in Anwesenheit eines anderen Verkehrsministers, Amar Tou, durchgeführt. Es sei daran erinnert, dass die erste Strecke in der U-Bahn von Algier wird 21 000 Reisende in Richtung Grande-Poste - Hai El Badr und 27 000 Reisende in die entgegen gesetzte Richtung übernehmen. Die Metro ist entworfen, um in einem ersten Schritt, einen jährlichen Verkehrsaufkommen von rund 110 Millionen Fahrgäste, ein Volumen, das auf rund 150 Millionen Nutzern nach drei oder vier Jahre der Tätigkeit, zu übernehmen. Was die Verwaltung des Netzes, sie werden von der Régie Autonome des Transports Parisiens (RATP), aufgrund einer Vereinbarung mit dem Ende 2007 ein Unternehmen der U-Bahn von Algier, übernommen.

Straßenbahn
5. Juli 2006, 44. Jahrestag der Unabhängigkeit. Abdelaziz Bouteflika übernimmt die Grundsteinlegung des Projekts von der ersten Linie der Straßenbahn von Algier, das von der Gruppe Französisch Alstom realisiert wird, weltweit führender Anbieter in den Bereichen Verkehr und Energieerzeugung, für Gesamtkosten von 356 Mio. Euro. Mit einer Länge von 16,3 km, die erste Linie verbindet das Zentrum von Algier im Osten, genauer gesagt das Viertel Ruisseau mit Bordj El kiffan. Aus 30 Stationen bestehend, kann sie mehr als 150 000 Menschen fahren lassen. Sie betrifft eine Bevölkerung von 500 000 Einwohnern mit einer Frequenz von 4 Minuten zu Spitzenzeiten. Geplant für das erste Quartal dieses Jahres bleibt dies erste Straßenbahnlinie noch offen. Nach Angaben eines Verantwortlichen des Unternehmens, die Arbeit der ersten „Tranche“ der Straßenbahn von Algier, in Cinq-Maisons / Fort-de-l 'Eau, wird im Dezember 2009 abgeschlossen, während die Inbetriebnahme frühestens zum ersten Quartal des Jahres 2010 erfolgen wird. Die Arbeiten der zweiten „Tranche“ des Projekts der Straßenbahn, in diesem Fall Hussein-Dey / El Harrach, werden nicht vor dem Sommer 2010 beendet.

Elektrifizierung des Eisenbahnnetzes in einem Vorort von Algier
Für das Projekt Elektrifizierung der Bahnstrecke Algier-Thénia, wurde die Inbetriebnahme für den Beginn des laufenden Jahres geplant, während die Inbetriebnahme der Elektrifizierung des gesamten Eisenbahnnetzes der Umgebung von Algier Ende des ersten Quartals 2009 abgeschlossen werden sollte. Bald ist das Ende des ersten Quartals, im Eisenbahnnetz der Umgebung algéroise (Algier-Thénia 50 km und Algier-El Affroun 66km) wird noch nicht genutzt, während der Verkehrsminister, Amar Tou, die Frist der kommerziellen Nutzung des Netzes im Februar gesetzt hatte.

Ost-West-Autobahn
Trotz der Beteuerung des „Bauministers“ für die Beendigung des Projekts der Autobahn Ost-West-Zeit im Juli 2009 wird die Skepsis bei den Nutzern immer größer, aber auch bei den Verantwortlichen für bestimmte Baustellen. Auch hier behindern technische und natürliche „Unwägbarkeiten“ den Fortgang der Arbeiten auf mehrere Abschnitte. Zwar sind die oben genannten Projekte komplex und erfordern ein perfektes Wissen im Bereich Betrieb und Verwaltung, denn es geht, nämlich um die Sicherheit der Nutzer. Aber was zu verurteilen ist, sei vor allem „der Walzer“ von Daten und Termine von den Verantwortlichen für Eingang und die "Inbetriebnahme". Denn die einzige Sorge der Verantwortlichen scheint dem Willen von Bouteflika zu entsprechen, auch wenn sie die ganze Bevölkerung in Atem hält.
LM (Le Soir d´Algérie)


Gruß und Salam

Algier »»
 Sprung  
Surfmusik Live Radio Kostenloses Forum Hosting
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

Algier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor