Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
...

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 2.251 mal aufgerufen
 KAFFEEKLATSCH
Seiten 1 | 2 | 3
Salima Offline




Beiträge: 279

08.12.2008 20:28
#16 RE: Finanzkrise antworten

Hallo Kabyle,

ich versuche mir diese Frage vorerst nicht zu stellen....mir reicht es, was ich tagtäglich in unserer Firma sehe. Ich weiß nur, dass wir soetwas in diesem Ausmaß noch nicht erlebt haben....und täglich erreichen uns neue Hiobsbotschaften.

Lg
Salima

Kabyle Offline



Beiträge: 451

08.12.2008 20:34
#17 RE: Finanzkrise antworten

Hallo Salima,

ich stelle mir das heftig vor. Die Angst, die in solchen Fällen herrscht, ist manchmal schlimmer als die tatsächlichen Konsequenzen.
Wie sieht es aus, wenn ich fragen darf?

Gruß und salam

1ka Offline



Beiträge: 107

08.12.2008 20:39
#18 RE: Finanzkrise antworten


hallo,

die französen werden wieder auf die Barikaden gehen.

Welche Qualität braucht man um zu leben?

Frage doch mal Kinder in Indien: als Ware - wegen Organspende, Armut der Eltern- verkauf werden:, Brazilien: Minderjährig sich prostituieren oder aus d müll sich ernähren mussen, Kongo Kriegskinder und und und

Seid Ihr nur Pansen oder Salonrhetoritiker?... Egoimus wo man hinschaut.Tut mir Leid, ich passe.

ES GEHT EUCH TROTZ ALLDEM NOCH SEHR GUT!

Kabyle Offline



Beiträge: 451

08.12.2008 20:46
#19 RE: Finanzkrise antworten

Hallo 1ka,

ich würde vorschlagen, wir gehen ein wenig strukturierter auf die Themen ein.
Auch wenn es mir klar ist, dass sehr viel, wenn nicht alles, zusammenhängt.OK?

Wir können genauso über die Probleme der dritten Welt reden!


Gruß und Salam

1ka Offline



Beiträge: 107

08.12.2008 20:56
#20 RE: Finanzkrise antworten


wärst du da ohne deinen Eltern? War das Ei oder das Uhn z. 1 da ?

Strukture?

Es ligt nicht daran. Ohne Forummitglieder konntest du dir eine Flöte kaufen und dabei Guitar spielen: ES HÄNGT ALLES ZUSAMMEN!

Kabyle Offline



Beiträge: 451

08.12.2008 21:02
#21 RE: Finanzkrise antworten

also dann bringen wir es verständlich zusammen!
Du kannst ruhig anfangen, ich bin dabei!

Salima Offline




Beiträge: 279

08.12.2008 21:08
#22 RE: Finanzkrise antworten

Hallo Kabyle,

vorab erst einmal, wir sind Zulieferer im Maschinenbau auf dem internationalen und nationalen Markt. Wenn man es genau nimmt, dann bewegten wir uns (der Maschinenbau insgesamt) seit Ende April auf einem kontinuierlichen Abwärtstrend. Zunächst hieß es, dass wir, im Vergleich zu den letzten Jahren, auf einem hohen Niveau stagnieren werden. Also eigentlich kein Grund zur Sorge. Doch im November brach der Markt völlig zusammen... kaum Auftragseingänge, Stornierungen aus dem In- und Ausland in nie gekannten Ausmaß... Keiner wagt eine einigermaßen verlässliche Prognose abzugeben. Was unsere Großkunden betrifft, so korrigieren sie ihre Zahlen für die kommenden Wochen und Monate fast wöchentlich nach unten. Sie pendeln zwischen - 25% bis -50%.... Letzte Woche zum Beispiel habe ich ganze 10 Bestellungen erhalten, normal sind ca. 20 pro Tag von den Großkunden. Die kleineren und mittleren Kunden habe ich jetzt nicht mitgerechnet. Noch spricht keiner von Entlassungen. Viele von unserer Branche profitieren noch vom Polster der vergangenen 4 Jahre. Die Frage ist wie lange noch.... ? Es klingt so schön theoretisch: Hält die Krise länger an, dann müssen Kapazitiäten, die in den vergangenen 4 Jahren aufgebaut wurden wieder abgebaut werden. Für unsere Firma heißt es konkret, dass wir jetzt ein Auftragsminus von 30% haben, sollte es dabei bleiben, dann sollen alle Mitarbeiter "mit über die Krise genommen werden." Rutschen wir weiter auf 40% oder mehr ab, dann müssen wir mit Entlassungen rechnen.
Dramatisch sieht es jetzt schon für einige von unseren Zuliefern aus. Einige von ihnen sind selbstständige Gewerbetreibende, kleine Familienbetriebe..... sie bekommen kaum noch Aufträge von uns, weil wir diese Aufträge erst einmal selbst behalten.

Vom asiatischen Markt kommen seit September keine Aufträge, vom amerikanischen sehr verhalten und was die Schweiz und Süddeutschland ist, wo sich die meisten unserer Kunden befinden, da sieht es auch sehr flau aus.... Irgendwie fühlt es sich an, als wenn wir uns in einer Geisterfirma befinden. Alle sind nur noch nervös und gereizt, von den Chefetagen kommen teilweise sogar verwirrende Anweisungen...

Ich denke manchmal, dass ich nur deshalb relativ ruhig bin, weil ich vier Jahre in Algerien "GEDULD" trainiert habe... aber manchmal ist mir auch komisch zumute..

Liebe Grüße
Salima

Salima Offline




Beiträge: 279

08.12.2008 21:16
#23 RE: Finanzkrise antworten

Also ich denke, dass wir nicht alles vermischen sollten. Natürlich leben viele Millionen, ja sogar Milliarden von Menschen in wirklich erbärmlichen Zuständen. Wenn wir alle Zusammenhänge durchleuchten wollen, wird es nur kompliziert und wir sind wahrscheinlich alle kein Experte auf diesem Gebiet.

waharania Offline




Beiträge: 672

08.12.2008 21:17
#24 RE: Finanzkrise antworten

hallo salima,

das hört sich ja nicht so rosig an. ich drück die daumen, dass es trotz allem gut ausgeht.
vorletzte woche war unsere firmenweihnachtsfeier. unser chef sagt gar nichts von krise.
er war sehr optimistisch. ich weiß nicht, so ganz traue ich der sache nicht. kann es sein, dass
dieser ganze trubel spurlos an uns vorüber geht?
ich mache mir aber trotzdem ziemlich sorgen, weil dieser blöde gesundheitsfond kommt und weil
mein mann und ich vor 3 monaten einen kredit aufgenommen haben, das war noch vor diesen ganzen
zusammenbrüchen. trotzdem frage ich mich, ob wir das schaffen.
aber mit einem hat 1ka ja recht, eigentlich geht es uns noch ziemlich gut.

LG

Grit

Was immer passiert, tue immer so, als wäre es genau deine Absicht gewesen.
Paul Dickson

Kabyle Offline



Beiträge: 451

08.12.2008 21:25
#25 RE: Finanzkrise antworten

Hallo Salima,

danke für deine Beschreibung, du scheinst wirklich drin im Geschehen zu sein. Es ist sicher in so einer Situation schwierig (juge et parti) zu sein.
Ich denke aber grundsätzlich, dass es hilft, wenn man es kann, sich ausserhalb dieses "Teufelskreises" geistig zu begeben. Ich kenne zwar nicht die Qualität der Geduld, die du in Algerien "trainiert" hast, sie könnte sich möglicherweise ausserhalb dieses "Teufelskreises" befinden.

Salima Offline




Beiträge: 279

08.12.2008 21:33
#26 RE: Finanzkrise antworten

Hallo Waharania,

es muss ja nicht alle Branchen betreffen, auch im Maschinenbau betrifft es hauptsächlich nur den Werkzeugmaschinenbau, der ist vor allem von der Automobilindustrie abhängig..... ich hoffe auch, dass wir alle mit einem blauen Auge davon kommen.
Das es den meisten von uns vergleichsweise gut geht ist mir schon bewusst und trotzdem gibt es auch bei uns Menschen, die vielleicht ihre Miete nicht mehr zahlen können, deren Kinder in Suppenküchen essen müssen. Sozialstaat hin oder her, wir haben nun mal keine rumänischen Mieten und Preise....Ich habe aber auch ein bischen ein Problem bei dem Vergleich mit anderen Ländern..... genauso gut könne ich doch meinen algerischen Freunden sagen, was solls.... nun wartest Du halt das 5 Jahr in Folge auf eine Wohnung.... schau nach Somalia, denen geht es viel schlechter. Ich finde, solche Vergleiche hinken immer irgendwie, auch wenn es zweifellos Zusammenhänge gibt.

Der Gesundheitsfond macht mir noch die wenigsten Sorgen, bei einem Kredit kann man meistens auch niedrigere Raten vereinbaren.
Wenn ich allein unsere Gewerbetreibenden betrachte, die bekommen keine Aufträge und deren Fixkosten müssen trotzdem bezahlt werden und ein dickes Polster haben die auch nicht.

LG
Salima

Salima Offline




Beiträge: 279

08.12.2008 21:40
#27 RE: Finanzkrise antworten

Hallo Kabyle,

ich bin ja zum Glück auch noch so etwas wie ein Privatmensch und habe andere Interessen mit denen ich mich ablenken kann. Ich hoffe Ihr Kabylen könnt es mir verzeihen.... ich beschäftige mich immer noch mit stetiger Begeisterung mit der arabischen Sprache, tauche ab und zu in den mittleren Osten ein (schon wieder ein Fremdgänger) oder wandle auf den Spuren der Ayubiden, Ommayaden....

Man muss den Job manchmal auch Job sein lassen.....

Lg
Salima

Kabyle Offline



Beiträge: 451

08.12.2008 21:47
#28 RE: Finanzkrise antworten

Salima, ich glaube, das Thema "Finanzkrise" enthält eine "Kontraindikation" in deiner jetzigen Situation.
Vielleicht hätte ich gar nicht eröffnen sollen.

Salima Offline




Beiträge: 279

08.12.2008 21:51
#29 RE: Finanzkrise antworten

Kabyle, kein Problem.... das heißt ja auch nicht, dass ich mit Scheuklappen rumlaufen muss und mich gänzlich in eine Traumwelt flüchten soll...

Falls es mir irgendwann gänzlich miserabel gehen soll, dann bist Du ja wenn ich mich richtig erinnere Experte auf diesem Gebiet und kannst meine Psyche wieder richten....

Salima Offline




Beiträge: 279

08.12.2008 21:52
#30 RE: Finanzkrise antworten

Sorry, habe die Kommata vergessen.... es geht schon los...

Seiten 1 | 2 | 3
Sauberkeit »»
 Sprung  
Surfmusik Live Radio Kostenloses Forum Hosting
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

Algier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor