Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
...

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 7.527 mal aufgerufen
 ISLAM FRAGE & ANTWORT
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ruebe Offline



Beiträge: 52

22.06.2007 20:21
Die Frau im Islam antworten

Ich würde gerne wissen warum so wenig Frauen in die Moschee gehen? Ich sehe dort eigentlich immer nur Männer zum Freitagsgebet.
Gruß Ruebe

Ruebe

Bavarois Offline




Beiträge: 804

22.06.2007 20:45
#2 RE: Die Frau im Islam antworten


Salam Ruebe,

der Moscheebesuch von Frauen in vielen muslimischen Gemeinschaften ist nicht üblich. Die Frauen verrichten ihre täglichen Gebete nicht in der Moschee, sondern zuhause. Im Qur'an findet sich keine Aussage darüber, dass der Besuch der Moschee für Frauen unerwünscht ist. Vielmehr heisst es dort über die Moschee in Mekka, die für Muslime als räumliches Zentrum ihrer Gebete sowie als Mittelpunkt der jährlichen Pilgerfahrt ein ausserordentlich ehrwürdiger Ort ist, dass sie für "die Menschen" - also auch für Frauen - gemacht sei (Qur'an 22:25). Auch in den Ahadith findet sich keine Aussage, die Frauen den Moscheebesuch verbietet. Stattdessen wird überliefert, dass der Prophet verboten habe, "die Dienerinnen Gottes" vom Besuch der Moschee abzuhalten (Hadith-Sammlungen von Muslim und Buchari).

Zudem gibt es ein Hadith, das belegt, dass zur Zeit des Propheten Muhammad Frauen und Männer gemeinsam in der Prophetenmoschee in Medina beteten. Dabei schlossen sich die Gebetsreihen der Frauen an die der Männer an (Sunan Abu Dawud).

Das islamische Freitagsgebet unterscheidet sich vom sonstigen Mittagsgebet dadurch, dass es in Gemeinschaft verrichtet werden soll und eine Predigt in der Freitagsmoschee enthält. Dieses Gemeinschaftsgebet ist nach muslimischer Rechtsauffassung nur für Männer verpflichtend, Frauen können stattdessen ein reguläres Mittagsgebet verrichten. Faktisch resultiert aus dieser Erleichterung häufig der Ausschluss der Frauen vom Freitagsgebet, insbesondere dann, wenn Räumlichkeiten knapp sind.

In Algerien gehen in Großstädten eine kleine Zahl von Gläuberinnen zum Freitagsgebet und Nachtsgebete (TARAWIH) im Ramadan. Die Beobachtung hast Du gewiß in Skikda gemacht, nicht wahr?

Was-salam


_____________________________________________________

Erwünschter Schlagabtausch! Aller! Allez, Allez Minouche Allez!

Ruebe Offline



Beiträge: 52

22.06.2007 21:02
#3 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo Bavarois,
meine Beobachtungen sind eher hier aus Deutschland. Während der drei Monate in denen mein Freund hier war, habe ich ihn fast jeden Freitag zur Moschee gefahren und da ist mir halt aufgefallen, dass dort kaum Frauen waren. Ihn habe ich natürlich auch gefragt, seine Antwort war in etwa die gleiche wie deine. Es gibt dafür keinen Grund, der im Koran zu finden wäre, es ist die Entscheidung der Frauen selber. Auf mich macht es jedoch den Eindruck, als würden sich Frauen in der Moschee nicht wohl fühlen und das finde ich komisch, so als Aussenstehende ???
Gruß Ruebe

Ruebe

Maha Offline



Beiträge: 335

22.06.2007 21:22
#4 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo Ruebe und Bavarois,

ich habe diese Beobachtung auch in Algerien gemacht - Freitags ab 13.00 Uhr war eine regelrechte Völkerwanderung in Richtung Moschee zu beobachten. Eine rein männliche Völkerwanderung. Kleine Jungs, große Jungs, alte und junge Männer, Greise - alles war vertreten, nur keine Frauen. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass dies tatsächlich ein Wunsch ist, der von den Frauen selbst kommt, sondern vielmehr einem über die Jahre tradierten Rollenbild entspricht. Ich habe das Gefühl, sie glauben einfach daran, dass die Frauen dies nicht dürfen. Dabei ist der einzige Zeitpunkt, an dem es einer Frau nach dem koran untersagt ist, die Moschee zu betreten, ist zum Zeitpunkt ihrer Menstruation.

Beste Grüße
Maha

Kabyle Offline



Beiträge: 451

22.06.2007 21:25
#5 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo,

ich hätte (naiv gesagt) mehr an die Aufsicht der Kinder (bei Verheirateten) gedacht, da Kindergärten in der islamischen Welt nicht etwas übliches sind.
Aber ich kann mich da natürlich irren !

Gruß und Salam

Salima Offline




Beiträge: 279

22.06.2007 21:50
#6 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo,

ich kenne auch nur diese Erklärungen. Allerdings habe ich in Syrien ein etwas anderes Bild als in Algerien gesehen. In der Ommayyadenmoschee sind zum Beispiel Frauen, sie beten in den Reihen hinter den Männern.
Überhaupt habe ich dort die Moschee vielmehr als Versammlungsort erlebt. Die Leute beten nicht nur in der Moschee, man trifft sich dort auch zum Unterhalten, zum Entspannen und hier und da liegen Leute, Männer und auch Frauen und machen ein Schläfchen.

Wieder ein anderes Bild habe ich in den schiitischen Moscheen gesehen. Die Gebetssäle sind in der Mitte geteilt, so dass eine Seite den Männern und die andere Seite den Frauen vorbehalten ist. Das Bild ist dort völlig anders als bei den sunnitischen Muslimen, zumal die Frauen in großer Zahl in der Moschee am Gebet teilnehmen. Das mit der Aufsicht der Kinder, scheint somit wohl kein Grund zu sein.

Lg
Salima

Ruebe Offline



Beiträge: 52

22.06.2007 22:00
#7 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo,
also liegt es wohl doch an den Frauen selber.
Allerdings habe ich im Internet, bei der Suche nach einer Moschee in der arabisch gesprochen wird, gesehen, dass die Moscheen, die Gebetsräume für Frauen haben, ein Sternchen bekommen. Also ist es für Frauen wohl überwiegend nicht üblich zur Moschee zu gehen, denn wenn nicht genug Geld da ist werden erst mal die Räume der Männer gebaut, zusätzliche Frauenräume sind Luxus. Für mich ist das merkwürdig aber nun gut es ist halt so.
Gruß Ruebe

Ruebe

Maha Offline



Beiträge: 335

22.06.2007 22:12
#8 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo Ruebe,

woraus schließt Du, dass es an den Fraune selbst liegt? Es könnten auch von den Männern gemachte Vorschriften sein, gesellschaftlicher Druck, ein Nichtbesserwissen...Ich finde man sollte sich als Frau nicht mit einem "es ist nicht üblich" abspeisen lassen oder mit einem "ist halt so". Es muss möglich sein, auch Antworten auf solceh Fragen zu bekommen.

Beste Grüße
Maha

Ruebe Offline



Beiträge: 52

22.06.2007 22:25
#9 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo Maha,
ich bin aber nur "Betrachter". Ich bin nicht betroffen, zum einen bin ich Christin und zum zweiten, sollte ich den Wunsch haben mit meinem Freund in die Moschee zu gehen, er hätte nichts dagegen.Also kann ich doch nur akzeptieren wie es ist, oder nicht.
Ich hatte allerdings auch noch nie Gelegenheit mit einer Muslima darüber zu sprechen.
Gruß Ruebe

Ruebe

Kabyle Offline



Beiträge: 451

22.06.2007 22:34
#10 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo,

ich denke Maha hat Recht. Die Thematik wurde dazu führen, festzustellen, dass es auf der einen Seite die Religion gibt und auf der anderen Seite, was die Menschen in verschiedenen Gesellschaften daraus machen.
Ich weiss, dass es zum Beispiel in Afrika, sogenannte "Walis", die eine Art Wallfahrtsort darstellen und eine Verbindung bzw. Vermittlung zu Gott für viele erscheinen. Mir ist nicht bekannt, dass im Koran darüber etwas steht. Sie scheinen aber (Sozialisations-)Reste einer vorislamischen Zeit zu sein, die in die Religion integriert wurde.
Auf die Thematik Beten in der Moschee bezogen, ist sicher nicht auszuschliessen, dass es ist hier um Männervorschriften in einer bestimmten Gesellschaft geht und nicht um Religionsvorschriften. Denn ich denke leider nicht, dass die Religionszugehörigkeit vor Exzesse und Unterdrückung schützt. Die sozialen Probleme in Algerien und der Bürgerkrieg sind Beweise unter anderem.

Gruß und Salam

Gruß und Salam

Ruebe Offline



Beiträge: 52

22.06.2007 22:37
#11 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo,
demnach wäre die Antwort auf meine Frage: Frauen gehen nicht in die Moschee, weil ihre Männer es ihnen verbieten?
Gruß Ruebe

Ruebe

Ruebe Offline



Beiträge: 52

22.06.2007 22:39
#12 RE: Die Frau im Islam antworten

und weiter, Entschuldigung, aber ist es denn nicht die Aufgabe eines Imam da gegen zu steuern?

Ruebe

Kabyle Offline



Beiträge: 451

22.06.2007 22:53
#13 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo Ruebe,

könnte natürlich sein. Ob das nun mit dem Islam etwas zu tun hat, ist es eine andere Frage.
Ich möchte trotzdem den Rahmen dieses Topics nicht sprengen, es heisst hier "die Frau im Islam" und nicht die Frau in Algerien oder in einem anderen Land.
Die Rolle vom Imam im sunnitischen Islam scheint mir nicht vergleichbar mit der Rolle der katholischen Geistlichen zu sein.

Gruß und Salam

Ruebe Offline



Beiträge: 52

22.06.2007 23:02
#14 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo Kabyle,
ich verstehe jetzt deine Antwort nicht so ganz. Ich habe doch von meinen Erfahrungen in Deutschland gesprochen. Ich versuche auch eigentlich nur bestimmte Dinge zu verstehen. Dazu gehören dann zum Beispiel auch die Aufgaben eines Imam. Ist er denn nicht dazu da, den Gläubigen die Umsetzung des Korans zu vermitteln? Das klingt jetzt vielleicht ironisch, ist aber eher naiv, da ich wirklich noch nicht so viel über den Islam weiß und darunter dann auch noch viele Vorurteile, denke ich.
Ich bin übrigens evangelisch.
Gruß Ruebe

Ruebe

Kabyle Offline



Beiträge: 451

22.06.2007 23:18
#15 RE: Die Frau im Islam antworten

Hallo Ruebe,

ich möchte nun mich nicht auf ein Terrain begeben, wo Bavarois viel fiter als ich erscheint.
Bevor ich etwas falsches sage, möchte ich diesen Bereich ihm überlassen. Mein "speziell Gebiet" sozusagen sind die Menschen.
Wenn ich ihm richtig verstanden habe, es gibt keine Regel im Islam, die besagt, dass Frauen nicht zur Moschee gehen dürfen.
Die Aufgaben eines Imams sind nach meinem Kenntnisstand sehr begrenzt, er hat im besten Falle eine beratende Rolle. Die genauen Aufgaben kann ich dir leider nicht aufzählen.
Tut mir Leid !

Gruß und Salam

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Surfmusik Live Radio Kostenloses Forum Hosting
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

Algier

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor